Unsere Kategorien im Blog: Windows

   

BleachBit – Open Source Alternative zu CCleaner

Cliff (Username: cHAp) (Administrator) on 02.10.2018

CCleaner ist bzw. war früher in meinen Augen eines der Tools, welches man unbedingt auf seinem PC installiert haben sollte.

CCleaner ist bzw. war früher in meinen Augen eines der Tools, welches man unbedingt auf seinem PC installiert haben sollte.

CCleaner ist bzw. war früher in meinen Augen eines der Tools, welches man unbedingt auf seinem PC installiert haben sollte. Es dient zum Löschen von Temporären Dateien und Verlaufsdateien (zB. Webbrowser). Leider trat CCleaner in der letzten Zeit immer mehr durch Skandale in den Vordergrund (2017: Backdoor ermöglicht Fernzugriff2018: Spioniert Nutzer aus). Daher habe ich nach einer Alternative gesucht.

Dabei habe ich BleachBit gefunden. Die Vorteile von BleachBit sind:

  • Kostenlos
  • Open Source
  • Portable Version vorhanden
  • Läuft unter Windows und Linux
  • Löscht Daten über 2000 verschiedenen Programmen!!
  • In 64 Sprachen verfügbar

So sieht das Programm aus:

BleachBit

Um alle Programme angezeigt zu bekommen, müsst ihr unter Einstellungen gehen und dort folgenden Eintrag setzen.

BleachBit Einstellungen

Nun müsst ihr nur noch BleachBit neu starten und kurz warten. Nun solltet ihr alle Programme sehen.

Der "Crap Cleaner" ist mittlerweile selbst Crap

Datenmüll beseitigen - das war einst die noble Mission des "C(rap)Cleaners", zu Deutsch Müll-Säuberer. Was sich mit der Übernahme durch Avast anbahnte, nimmt nun seinen Lauf. Ein Skandal jagt den nächsten beim CCleaner. So hieß es 2017 noch, die Server wurden gehackt und der CCleaner enthielt Malware, die die Nutzer ausspioniert.

Nun baut der Hersteller selbst die Schnüffel-Funktionen ein und versucht alle Ausgänge zum Beenden des Tools zu entfernen. Und dass der Haken zur Datenanalyse selbst nach dem deaktivieren wieder automatisch gesetzt wird, kann wohl kaum ein unbemerkter Bug sein. Zudem gerade erst die DSGVO in Kraft getreten ist, dürften solche Fehler nicht passieren.


Kurz Profil über Cliff

xProg.de Gründer. Jahrgang 1986. Stolzer Familienvater. Habe Früh mit Computer und Hardware angefangen. Die ersten Self-Made Computer waren nicht die besten, funktionierten aber tadellos. Kenne noch 56k-Modems, und habe mit Windows 3.1 angefangen meine ersten Texte zu schreiben, über Windows 95, bis zu Windows 7 dann aktiv eingestiegen. Auch arbeite ich aktiv mit Linux für Homebase als auch auf der Serverebene. 

Auf die Idee Anleitungen zu schreiben kam ich, als ich zum Thema Debian was gesucht habe. Leider waren viele Anleitungen oder vorschläge veraltet und daher leider nutzlos.

Wenn meine Anleitungen auch veraltet sein sollten, dann schreibt mir das bitte und ich versuche sie zu aktualisieren.

Wer mich (finanziell) unterstützen möchte, der kann mir hier gerne etwas spenden.

Webseite: https://www.mailda.de
Facebook: https://www.facebook.com/cain.j.dawson
Twitter: https://twitter.com/CainDawsonDE

Letzte Artikel von Cliff

 

zurück

Hinweis: Darum zeigen wir auf xProg.de Werbung!

Bislang wurde kein Kommentar abgegeben. Seien Sie der erste, der kommentiert. Kommentar abgeben