Unsere Themen im Blog: Linux

   

Cronjob unter Debian, CentOs und Ubuntu Linux erstellen

Cliff (Username: cHAp) (Administrator) on 29.08.2018

Eine kleine Sammlung wie man einen Cronjob unter Debian, CentOs und Ubuntu Linux erstellen kann.

Eine kleine Sammlung wie man einen Cronjob unter Debian, CentOs und Ubuntu Linux erstellen kann.

Eine kleine Sammlung wie man einen Cronjob unter Debian, CentOs und Ubuntu Linux erstellen kann. Der Der Cron-Daemon dient der zeitbasierten Ausführung von Prozessen in Unix und unixartigen Betriebssystemen wie Linux, BSD oder Mac OS X, um wiederkehrende Aufgaben – sogenannte Cronjobs – zu automatisieren.

Häufig führt der Cron-Daemon wichtige Programme für die Instandhaltung des Systems aus, wie zum Beispiel Dienste für das regelmäßige Archivieren und Löschen von Logdateien.

Bei gemieteten Webspace-Paketen haben die Endkunden meist keinen Zugriff auf Cronjobs, bei dedizierten Servern oder einem vServer kann man die Cronjobs immer selbst einrichten wenn man vollen Root-Zugriff besitzt.

Wichtige Beispiele:

EINGERICHTETE CRONJOBS AUSLESEN LASSEN:

1

crontab -l

CRONJOBS EINES BENUTZERS ANZEIGEN:

1

crontab -u benutzername -L

Neuen Cronjob erstellen:

Mit dem folgenden Befehl öffnen Sie den Editor um die Cronjobs bearbeiten zu können:

1

crontab -e

Wenn auf dem Server noch keine Crons definiert wurden, finden Sie meist eine leere Datei oder eine Datei mit auskommentierten Beispielen vor.

Cronjob Syntax:

Minute Stunde Tag / Monat Monat Wochentag Bedeutung
* * * * * Jede Minute, rund um die Uhr, sieben Tage die Woche
0 0 * * * Täglich null Uhr
5 * * * * Fünf Minuten nach jeder vollen Stunde
*/5 * * * * Alle 5 Minuten
59 23 * * 0 Jeden Sonntag (Sonntag kann als 0 oder 7 geschrieben werden) um 23:59 Uhr
20,30 1 * * 1-5 Montags bis freitags jeweils um 01:20 und 01:30 Uhr
0 1 1-7 12 1 ACHTUNG: Nicht “jeden ersten Montag im Dezember”, sondern “1. bis 7. Dezember UND jeden Montag im Dezember”. da hier der Sonderfall greift, dass nur entweder der Tag des Monats ODER der Tag der Woche übereinstimmen muss (siehe oben).

Jeder Stern bzw. jeder Wert kann durch einen Tabulator oder ein Leerzeichen getrennt werden.

Weitere Cronjob-Beispiele:

JEDEN TAG UM 00:30 WIRD EINE URL PER CURL AUFGERUFEN:

1

30 0 * * * curl http://website.xy/task.php

STARTET ZU JEDER VOLLEN STUNDE EINEN ZEITABGLEICH MIT EINEM TIMESERVER:

1

0 * * * * /usr/sbin/ntpdate timeserver.com

SENDET JEDE MINUTE EINEN PING:

1

* * * * * 8.8.8.8

FÜHRT JEDEN FREITAG UM 23:50 EIN SHELL-SCRIPT AUS:

1

23 50 * * 5 /root/script.sh

STARTET JEDES JAHR AM 01.01. EINEN ZEITABGLEICH MIT EINEM TIMESERVER:

1

0 1 1 1 * /usr/sbin/ntpdate timeserver.com

TASK ALLE 3 STUNDEN AUSFÜHREN LASSEN:

1

0 */3 * * * /root/script.sh

TASK ALLE 15 MINUTEN AUSFÜHREN LASSEN:

1

*/15 * * * * /root/backup.sh

Da diverse Scripte auch Meldungen auf StdOut oder StdErr ausgeben gibt es natürlich auch eine Möglichkeit, diese Meldungen in eine Log-Datei umzuleiten.

Befehl der die Log-Datei ständig erweitert. Ein Pfeil würde die Datei immer neu schreiben:

1

*/15 * * * * /root/backup.sh >> /root/backup.log

E-Mail Benachrichtigungen für Cronjobs kann man über folgende Variable am Anfang der Cronjob-Datei aktivieren oder deaktivieren:

Shell

1

2

MAILTO="" # Schickt keine E-Mail bei Ausführung der Cronjobs

MAILTO="email@email.email" # Würde eine E-Mail senden bei Ausführung der Cronjobs


Kurz Profil über Cliff

xProg.de Gründer. Jahrgang 1986. Stolzer Familienvater. Habe Früh mit Computer und Hardware angefangen. Die ersten Self-Made Computer waren nicht die besten, funktionierten aber tadellos. Kenne noch 56k-Modems, und habe mit Windows 3.1 angefangen meine ersten Texte zu schreiben, über Windows 95, bis zu Windows 7 dann aktiv eingestiegen. Auch arbeite ich aktiv mit Linux für Homebase als auch auf der Serverebene. 

Auf die Idee Anleitungen zu schreiben kam ich, als ich zum Thema Debian was gesucht habe. Leider waren viele Anleitungen oder vorschläge veraltet und daher leider nutzlos.

Wenn meine Anleitungen auch veraltet sein sollten, dann schreibt mir das bitte und ich versuche sie zu aktualisieren.

Wer mich (finanziell) unterstützen möchte, der kann mir hier gerne etwas spenden.

Webseite: https://www.mailda.de
Facebook: https://www.facebook.com/cain.j.dawson
Twitter: https://twitter.com/CainDawsonDE

Letzte Artikel von Cliff

 

zurück

Hinweis: Darum zeigen wir auf xProg.de Werbung!

Bislang wurde kein Kommentar abgegeben. Seien Sie der erste, der kommentiert. Kommentar abgeben